Haarmenge

Die Haarmenge variiert von Mensch zu Mensch. Wesentliche Faktoren für die Anzahl der Kopfhaare sind Ihre Haarfarbe und Ihre ethnischen Hintergründe, denn sie bestimmen darüber, ob Sie viel oder weniger Haar auf dem Kopf haben. Unabhängig von genetisch-bedingten Haarausfall.

Eine Frage der Haarfarbe

Die meisten Haare weisen Menschen auf, deren Haarfarbe blond ist. Die Haarmenge auf dem Kopf beträgt hier etwa 150.000 Haare. Braunhaarige Menschen schaffen es immerhin auf 110.000 Haare, bei denen, die schwarze Haare haben, sind es 100.000 Haare. Die wenigsten Haare haben Menschen, die von Natur aus rote Haare haben. Hier sind es gerade einmal 90.000.

Dass blonde Menschen dennoch häufig so wirken, als hätten sie weniger Haare als Brünette, liegt an der Dicke der Haare. Blondes Haar ist feiner als schwarzes oder braunes und wirkt damit in der Anzahl unterlegen – auch, wenn das faktisch nicht der Fall ist.

Ethnische Unterschiede in der Haarmenge

Darüber hinaus lassen sich bei der Menge der Haare auch ethnische Unterschiede feststellen. Während Europäer im Durchschnitt 121.000 Haare haben, sind es bei Asiaten 89.000 und bei Afrikanern ca. 81.000 Haare.

Weitere interessante Fakten zur Haarmenge

Natürlich ist der Mensch nicht nur auf dem Kopf, sondern auch an anderen Körperstellen behaart. Hier ist die Menge der Haare wie folgt aufgestellt:

  • Körper (insgesamt): 25.000 Haare
  • Augenbrauen: 600 Haare
  • Wimpern: 420 Haare